Startseite Schachverein Crailsheim
Schachverein
Crailsheim
und
Crailsheimer
Schachopen
Logo Schachverein Crailsheim
    Open 2012 | Vereinsinfo | Spielbetrieb | Sonstiges | Archiv

Top Spieler A-Turnier

Stanislav Savchenko

Elo-Favorit

GM Stanislav Savchenko Titel: Großmeister
Elo: 2545
Alter: 39
Nation: Ukraine
Verein: Schachverein 1920 Hofheim

Erst spät meldete sich der - nach der Abmeldung von Thomas Luther - neue Elo-Favorit zum Crailsheimer Open an. Wollte er die Organisatoren überraschen? Ausser den folgenden Daten ist es nicht ganz einfach schnell ein paar Informationen über ihn zusammenzutragen:
Mitglied der ukrainischen Nationalmannschaft bei den Schacholympiaden 1996 und 1998, Turniersieger in Metz (1999), Paris (2000), Zürich (2003) Bad Wörrishofen (2003). Geteilter 1. Platz in Bad Zwesten (2004) und Gent (2004), vielfach vordere Plätze bei internationalen Turnieren.

Zbigniew Ksieski

Der Titelverteidiger

GM Thomas Luther Titel: Internationaler Meister
Elo: 2385
Alter: 53
Nation: Polen
Verein: Sabt TSG Öhringen

Zbigniew Ksieski ist eine der prägnantesten Persönlichkeiten des Crailsheimer Opens. Dennoch hat er sich eine bescheidene und sympathische Art bewahrt und dadurch viele Freunde unter den Schachspielern gewonnen. Nachdem er 2005 Vizemeister wurde kam 2006 der Durchbruch mit dem ersten Platz vor IM Bogdanovich und GM Schmittdiel. Beim Open 2007 will er alles daran setzen seinen Titel zu verteidigen. Ksieski verfasste unter anderem auch ein Buch über das Scheveninger-System der Sizilianischen Eröffnung.

Alexandr Karpatchev

Sieger 2004

GM Alexandr Karpatchev Titel: Großmeister
Elo: 2521
Alter: 39
Nation: Russland
Verein: Schachfreunde Bad Mergentheim

Alexandr Karpatchev spielt für Bad Mergentheim in der zweiten Bundesliga und dürfte damit zusammen mit Michail Ivanov den kürzesten Anfahrtsweg haben. Nach mehrmaligem Anlauf schaffte er es 2004 erstmals das Crailsheimer Open zu gewinnen. Regelmäßig nimmt er auch am Blitzturnier des Schachverein Crailsheim teil.

Lev Gutman

Der Autor

GM Lev Gutman Titel: Großmeister
Elo: 2464
Alter: 62
Nation: Deutschland
Verein: SC Melle 03

Aus Wikipedia:
Lev Gutman war 1972 Einzelmeister von Lettland und ist seit 1986 Schachgroßmeister. Im Jahr 1980 emigrierte er aus der UdSSR nach Israel und spielte bei den Schacholympiaden 1982 und 1984 für die israelische Mannschaft jeweils am dritten Brett. Er ist Teilnehmer zahlreicher Open-Turniere, unter anderem war er 1986 zusammen mit Viktor Kortschnoi Co-Sieger im bedeutenden Turnier von Lugano, wodurch er sich seine letzte Norm für den Großmeistertitel erspielte. Gutman tat sich auch als Buchautor hervor, vor allem auf dem Gebiet der Eröffnungstheorie im Selbstverlag.

Eckhard Schmittdiel

Sieger 2000

GM Eckhard Schmittdiel Titel: Großmeister
Elo: 2416
Alter: 46
Nation: Deutschland
Verein: SV Tübingen 1870

Eckhard Schmittdiel ist deutscher Meister von 1989 (gemeinsam mit Vlastimil Hort) und hat bereits zweimal das Crailsheimer Open gewonnen. Er spielt mit dem SV Tübingen in der Oberliga. Beim hiesigen Open ist er Stammgast und landete bisher mit schöner Regelmässigkeit unter den ersten drei. Er trat erst mit 15 Jahren einem Schachverein bei. Sein Talent ist umso höher einzuschätzen.

Thorsten Michael Haub

Urgestein

IM Thorsten Michael Haub Titel: Internationaler Meister
Elo: 2468
Alter: 39
Nation: Deutschland
Verein: Schachvereinigung Plettenberg 1920 e.V.

Er lässt sich kaum ein Turnier entgehen. Wenn doch, so müssen zwingende Gründe vorliegen. Das gilt erst recht für das Crailsheimer Open. Ein Blick auf seine ELO-Zahl bei der FIDE zeigt, dass er sich seit etwa April 2001 in stetigem Aufwärtstrend befindet. Sollte der Aufwärtstrend für den in der zweiten Bundesliga spielenden Haub beim Crailsheimer Open weitergehen? Der deutsche Schnellschachmeister von 2006 kann auf jeden Fall zum engsten Favoritenkreis gerechnet werden.

Klaus Klundt

Haudegen

IM Klaus Klundt Titel: Internationaler Meister
Elo: 2378
Alter: 66
Nation: Deutschland
Verein: SF Burgsinn

Klaus Klundt ist der älteste Teilnehmer im Feld der Top-Spieler. Er ist Senioren-Vizeweltmeister 2004. Seine Geschichte reicht aber noch weiter zurück bis zur Schacholympiade 1970 in Siegen, als die deutsche Mannschaft 6. wurde. An dieser Olympiade nahmen neben Klaus Klundt auch so unbekannte Namen wie Boris Spassky und Robert Fischer, sowie Tigran Petrosian und Vasily Smyslov teil, nebenbei bemerkt alle vier Weltmeister. Vielleicht plaudert der Internationale Meister mal aus dem Nähkästchen was damals in Siegen so alles los war.

Joseph Jurek

Der Lokalmatador

IM Joseph Jurek Titel: Internationaler Meister
Elo: 2371
Alter: 53
Nation: Tschechien
Verein: SG Schwäb.Gmünd 1872

Hier verraten wir ein kleines Geheimnis: Joseph Jurek ist gar kein Tscheche. In Wahrheit ist er in Schwäbisch Gmünd geboren und aufgewachsen, hat aber einen kleinen Sprachfehler und spricht deswegen nicht ganz akzentfreies Deutsch. - Aber Spass beiseite: Der Internationale Meister aus Prag spielt seit Jahren in dem Ostalbverein Schwäbisch Gmünd und hat dort sozusagen seine zweite Heimat. Klar, dass er deshalb Stammgast beim Crailsheimer Open ist, hat er doch eine Anfahrt von nur wenigen Kilometern. Leider konnte er es bisher nicht unter die ersten drei schaffen. Aber vielleicht klappt es ja diesmal. Wir wünschen viel Glück.

Ein Spieler von Topalovs Stärke würde pro Spiel nur zwei bis drei Computerzüge benötigen um eine Gewinnstellung zu erlangen.
(Nigel Short)
 
Startseite - Open 2011 - Vereinsinfo - Spielbetrieb - Sonstiges - Archiv - Schachzitate
Schachverein Crailsheim 1946 e.V. | Internet: http://www.svc.schachvereine.de
e-mail: SVC@schachvereine.de | Letzte Aktualisierung: 03.04. 2008 | Version 9.01